Wednesday, May 25, 2011

Göthe

Unser lieber Johann Wolfang (von Göthe, versteht sich) soll anscheinend mal gesagt haben:

Alles, was uns begegnet, lässt Spuren zurück.
Alles trägt unmerklich zu unserer Bildung bei.

Kann ich unterschreiben.

Sunday, May 22, 2011

Small changes vs. big changes

You know that I like changes. The bigger the better is usually my motto. But sometimes life is not ALWAYS about changes, at least not big ones. I've learnt that the last couple of weeks. I was always looking for the big changes until I realised that life wanted me to learn a lesson.

Small changes can be nice as well. All I needed to do is appreciate them.

Well, I gave the small changes a chance (nice play on words SMILE) and I am quite amazed, let me tell you. I didn't cut my hair (that would be a big change!!) but I changed my eye make-up, tried on new kind of clothes (style and colours), talked about topics I don't usually talk about with a particular person, tasted stuff that I always said that it smelled or tasted bad but that I actually hadn't tasted or smelled for years and now I have to admit that it was wonderful.

I got it. While waiting on the big changes (whenever they will happen), life is much sweeter if I savor the small changes!

Wednesday, May 18, 2011

Immer wieder

Es gibt so Sachen, die passieren so regelmässig, dass man sie gar nicht mehr wahrnimmt (ausser sie passieren nicht mehr). Also, ich rede von normalen Sachen wie beispielsweise die Müllmänner, die jeden Dienstag vor Acht Uhr morgens vor meinem Fenster einen Riesenlärm verursachen. Jede Woche wieder, pünktlich genau. Oder der Pöstler oder was weiss ich was. Ihr versteht, was ich meine. Es nennt sich Alltag, glaube ich. GRINS

Seit Neuestem gibt es in meinem Alltag eine "Neuigkeit" und zwar den Öpi aus der Nachbarschaft, der spazieren fährt.
Nun ja, ich muss es zuerst erklären, denn dieser Öpi ist nicht ein ganz gewöhnlicher Öpi, nein, er ist anders. Er hat nämlich seinen elektrischen Rollstuhl zu einem Gefährt für sich und seine Frau umfunktioniert.
Soooooooooooooooooo süss und soooooooooooooooooo erfinderisch! Ich bin wirklich beeindruckt. Er hat also mit einem komplizierten Verfahren aus Seilen und Autosicherheitsgurten vorne auf seinem Rollstuhl (es muss wohl schon eine Spezialausführung sein) einen weissen Gartenstuhl platziert. Dort sitzt also Ömi und fährt spazieren. Nicht nur ihr Stuhl ist tipp topp festgemacht (ich habe das Gefährt von Nahem gesehen, als ich einkaufen war und das Gefährt vor dem Laden geparkt war), sondern Ömi wird auch mit einem extra Sicherheitsgurt festgemacht, sodass sie nicht runterfällt.

Öpi und Ömi auf einer Ausfahrt ist Teil meines Alltags geworden, weil Öpi, immer wenn er bei uns die Strasse runterfährt (ich arbeite ja von zu Hause aus), seine Klingel betätigt. Fragt mich nicht warum. Aber es macht "ding dong" und ich weiss, aha, er ist wieder da. Wie der Samichlaus für die Kinder.

Warum ich davon spreche? Tja, weil er eben jeden Tag vorbeifährt, ausser ... heute. Und dann mache ich mir gleich Sorgen. Öpi ist ja schliesslich nicht mehr der Jüngste und von Ömi sprechen wir mal lieber gar nicht.
Ob es ihnen wohl gut geht?

Sunday, May 15, 2011

Wine

Getting drunk ... well, not really drunk, let's say: tipsy ... quite a bit tipsy ... on red wine is kind of ... classy!
Don't you think?
Usually one gets drunk äh tipsy with, what should I say? beer? wodka lemon? Long Island Ice tea? But I never before got tipsy on red wine and it felt good. Classy and good
SMILE

Wednesday, May 11, 2011

Walking around... finding money

Have you ever found cash on the street?
Me? Never! But ever never in my life.
Up to today, this is.
What is funny about my finding money on the street though is that... a couple of minutes before I actually found the bills, I checked my purse and thought that I must have lost some bills the other day at the gym (I was sure that I had more cash in my purse but was not sure). Well, for a second I got a bit upset because I don't have much money to spent these days and loosing it is... well, how should I put it? unhappy? not clever?
Whatever, c'est la vie, I thought and went to the gym anyway.
That's when I found 2 bills ... just there on the street. Like they were waiting for me.
Wishes sometimes come true :-)

Walking around looking at... flowers




Walking around looking at... trees